ein Geschichtsabriss des DRK-Stadtverbandes Delbrück

1924 Gründung einer „DRK-Sanitätskolonne“ im Delbrücker Hotel Balzer
1947 Reaktivierung der Bereitschaft nach dem Krieg und der NS-Herrschaft
1959 Der Kreisverband stellt einen KTW für Krankentransport und Unfallhilfe
1962 erster überörtlicher Einsatz bei der Flutkatastrophe in Hamburg
1964 Stationierung eines Unfallrettungswagens
mit Unterstützung der Stadt Delbrück
1968 Gründung der Sanitätsgruppe Nordhagen
1969 Gründung der Sanitätsgruppe Ostenland
1972 KatS: Stationierung des 1. DRK-Sanitätszuges im ehem. Kino Laumes-Kamp
mit 50 DRK-Helfern aus dem DRK-KV Paderborn
1977 Errichtung einer ständig besetzten Rettungswache
1980 Umzug der Rettungswache in die neue Zentralwache (Südstraße)
1982-
1983
Bau des DRK-Hauses Delbrück in der Südstraße
d. d. Eigenleistung der Helfer aus Delbrück und Mitteln des DRK-KV Paderborn
als erste eigene Unterkunft nach der ehem. Mitnutzung bzw. Anmietung anderer Räume
(Lokale / Feuerwehrgerätehaus am Driftweg / ehem. Kino Laumes Kamp)
1983 Einzug des DRK-Sanitätszuges I und des DRK-Ortsvereins Delbrück
in das neu errichtete   „DRK-Haus Delbrück“   in der Zentralwache Südstraße
1988 Fusion des „DRK-OV Schöning“ mit dem „DRK-Ortsverein Delbrück“ zum „DRK-Stadtverband Delbrück e. V.“
1989 Einrichtung einer Kleiderkammer
1991 Gründung einer „Schnellen Einsatzgruppe“ (SEG)
1991 Start der Auslandshilfen (Rumänien, Russland, Weißrussland, Lettland, Balkanregion, Peru)
1991 Anschaffung eines Behindertentransportwagens
1994 Einrichtung einer Mutter-Kind-Gruppe
1994 Einrichtung einer Senioren-Gymnastik-Gruppe
1996 Gründung einer Rettungshundestaffel
2001 Erweiterung des DRK-Hauses d.d. DRK-SV Delbrück
2005 Anschluss des DRK-OV Westenholz an den DRK-Stadtverband Delbrück
2017 Übernahme eines Feldkochherdes – Gründung eines Verpflegungstrupps

Blutspendetermine

Anzeigen

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz -
Stadtverband Delbrück e.V.
Südstraße 39
33129 Delbrück
Telefon 05250 19 2 19